Mühlviertel Classic 2022
vom 16. bis 18. Juni 2022

3 Tagen Landschafts-Erlebnis im Mühlviertel und den angrenzenden Regionen, das ist die Mühlviertel Classic. Teils auf verborgen Strecken, entlang von Bächen, Flüssen, vorbei an Kulturstätten, Steinbloß-Bauenhöfe kommen wir zu den Genuss-Pausen.

Einmalige Strecken die für den Normalverkehr gesperrt sind (Schloss Tannbach, Schlossmuseum Linz, Linzer Altstadt). Auf ca. 25 Sonderprüfungen versuchen die Teams die verschiedenen Wertungen und den Wanderpokal für die Gesamtwertung für sich zu entscheiden.

Das „BESONDERE“ dieser Mühlviertler Classic 2022 ist natürlich wieder der „Charity-Gedanke“ nur mit Hilfe der Teilnehmer und der SPONSOREN können wir wie in den vergangenen Jahren Familien in Not unterstützen.

 

Sehr geehrte Damen und Herren, leider sind alle Startplätze vergeben.

Anmeldung MVC 2023 ab 15.07.2022 möglich.


Strecke und Programm.

Hier geht´s direkt zur Anmeldung

Rückblick

Mühlviertel Classic 2022
Rückmeldungen von Teilnehmer

Presse

VORDERWEISSENBACH. Die Mühlviertler Classic füllte Hilfsfonds für soziale Härtefälle

Zu einer echt heißen Angelegenheit wurde am Wochenende die Mühlviertel Classic: Temperaturen jenseits der 30 Grad Celsius verlangten Mensch und Maschine alles ab.

Dabei floss der Schweiß zugunsten eines guten Zweckes: Mit dem Reinerlös der Veranstaltung wird bei sozialen Härtefällen im Mühlviertel geholfen.

Dieser Ausrichtung entsprechend, wurden bei den Abendveranstaltungen im Vorderweißenbacher Hotel Guglwald Spendenschecks überreicht. Die Beträge dafür kommen aus dem "Drive for Charity"-Hilfsfonds der Mühlviertel Classic, der auch heuer wieder kräftig aufgefüllt werden konnte.

weiterlesen

Für diesen verantwortlich sind neben dem Engagement der 120 Teilnehmer mit ihren historischen Automobil-Schätzen vor allem die Sponsoren und das Organisationsteam: Die Mannschaft des Tourismusverbandes Mühlviertler Hochland rund um Markus Obermüller und Alexander Pilsl stellte gemeinsam mit Fahrtleiter Rudi Sammer ein tolles Programm auf die Beine. Traumhafte Routen und selektive Sonderprüfungen fehlten dabei ebenso wenig wie Genuss und Gastlichkeit. Letztere wurde bei den Kulinarik-Zwischenstopps in Hirschbach, Gutau, Rechberg, Leonding und Kirchschlag sowie in den Zielorten Vorderweißenbach und Bad Leonfelden gepflegt.

Promis wie der frühere Rallye-Weltmeister Walter Röhrl aus Bayern – er brachte einen historischen Porsche an den Start – genossen die drei Classic-Tage ebenso wie Teilnehmer aus England, Deutschland und aus ganz Österreich.

Voll auf ihre Rechnung kamen auch die vielen Zuschauer entlang der Strecke, die die Einladung "Gemma Oldtimer schauen" bei besten äußeren Bedingungen eifrig nutzten.

Und auch in Sachen ökologischer Fußabdruck der Veranstaltung wurde ein deutliches Zeichen gesetzt: Hier rückten die Organisatoren ebenfalls die Regionalität in den Mittelpunkt und übergaben an den Verschönerungsverein Vorderweißenbach einen großzügigen Scheck für die Anlage von klimafitten Blühstreifen.

 

Artikel in den OÖN von Bernhard Haudum

Bild: (Gaisbauer)